Der Wollfußsack für das ganze Jahr

Der Vier-Jahreszeitfußsack ist temperatur- und feuchtigkeitsregulierend, atmungsaktiv, anschmiegsam und elastisch. Da Schafwolle aus Eiweißmolekülen besteht, binden und neutralisieren Lammfelle Säuren, Basen und Gerüche. Die raue Oberflächenstruktur der Wollfasern ist mit dem gestuften, überlappenden Aufbau des Vogel-Gefieders vergleichbar. Daher können sich Bakterien nur schwerlich einnisten. Zudem kann Schafwolle bis zu 30 % ihres Trockengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen.
Durch die Kräuselung der Wolle entstehen Luftpolster. Da Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, hält der Fußsack im Winter mollig warm und schützt im Sommer vor Hitze. Der Schafwoll-Fußsack arbeitet wie ein natürliches Thermostat: Wenn es zu warm ist, reduziert Wolle die Hitze, doch wenn es zu kalt ist, wärmt Wolle. Der Fußsack kühlt nicht nur durch die entstehenden Luftpolster, sondern auch dank Verdunstungskälte. Diese entsteht, wenn Feuchtigkeit in Form von Schweiß in der Wolle gespeichert wird und durch die heiße Umgebungsluft nach außen hin verdunstet. Daher lässt sich der Fußsack auch hervorragend als Unterlage im Sommer nutzen.